Download Duden-habermann_.pdf PDF

TitleDuden-habermann_.pdf
File Size6.0 MB
Total Pages262
Table of Contents
                            Titelblatt
Urheberrecht
Vorwort
Inhalt
1. Das Wort
	1.1 Verb
		1.1.1 Konjugation des Verbs
		1.1.2 Tempus des Verbs
		1.1.3 Modus des Verbs
		1.1.4 Genus Verbi: Aktiv – Passiv
		1.1.5 Verschiedene Klassen von Verben
		1.1.6 Infinite Verbformen
	1.2 Substantiv
		1.2.1 Genus des Substantivs
		1.2.2 Numerus des Substantivs
		1.2.3 Kasus des Substantivs
	1.3 Artikel
		1.3.1 Formen der Artikel
		1.3.2 Gebrauch der Artikel
		1.3.3 Andere Artikel
	1.4 Pronomina
	1.5 Adjektiv
		1.5.1 Komparierbarkeit/Steigerbarkeit
		1.5.2 Verwendungen des Adjektivs
		1.5.3 Deklination des Adjektivs
		1.5.4 Das substantivierte Adjektiv
		1.5.5 Adjektive und Partizipien
		1.5.6 Zahladjektive
	1.6 Präpositionen
	1.7 Konjunktionen
	1.8 Adverbien
	1.9 Partikeln
		1.9.1 Modalpartikeln
		1.9.2 Gradpartikeln
		1.9.3 Steigerungspartikeln
		1.9.4 Interjektionen
	1.10 Musteranalysen
	1.11 Übungsaufgaben
2. Satzglieder
	2.1 Die Dinge zwischen Wort und Satz
	2.2 Wie erkennt man Satzglieder? – Satzgliedtests
	2.3 Wie viele Satzglieder braucht ein Satz?
	2.4 Das Prädikat
		2.4.1 Die Bindungsfähigkeit von Prädikaten bzw. Verben – die Valenz
		2.4.2 Semantische Rollen
	2.5 Das Subjekt
	2.6 Das Objekt
		2.6.1 Wie man die Objektarten erkennt
		2.6.2 Das Akkusativobjekt
		2.6.3 Das Dativobjekt
		2.6.4 Das Genitivobjekt
		2.6.5 Präpositionalobjekt
	2.7 Das Adverbial
	2.8 Präpositionalobjekt versus Adverbial – (k)ein Problem
	2.9 Das Prädikativ
	2.10 Wie unterteilt man Satzglieder? – Binnengliederung, Attribute
	2.11 Musteranalyse
	2.12 Übungsaufgaben
3. Stellung der Satzglieder im Satz
	3.1 Topologisches Grundschema
	3.2 Satzklammer
	3.3 Satzarten und Stellung des finiten Verbs
	3.4 Vorfeld
	3.5 Mittelfeld
	3.6 Nachfeld
	3.7 Informationsgliederung durch die Stellung
	3.8 Analyse eines Textbeispiels
	3.9 Übungsaufgaben
4. Satz
	4.1 Was ist ein Satz?
	4.2 Satzarten
	4.3 Der komplexe Satz
		4.3.1 Satzgefüge oder Satzreihe
		4.3.2 Hauptsatz und Nebensatz
		4.3.3 Wie können Hauptsätze und Nebensätze voneinander unterschieden werden?
		4.3.4 Konjunktionale Nebensätze mit Verbletztstellung
		4.3.5 Relativsätze
		4.3.6 Indirekte Fragesätze
		4.3.7 Uneingeleitete Konditionalsätze
		4.3.8 Uneingeleitete Nebensätze mit V2-Stellung
		4.3.9 Satzwertige Infinitiv- und Partizipialkonstruktionen
		4.3.10 Die syntaktischen Funktionen von Nebensätzen und satzwertigen Konstruktionen
	4.4 Wie analysiert man komplexe Sätze?
	4.5 Übungsaufgaben
5. Grammatik wozu?
	5.1 Was dieses Kapitel soll und wie es zu gebrauchen ist
	5.2 Journalistischer Text
		5.2.1 Einführung in die Analyse des journalistischen Textes
		5.2.2 Markierung verschiedener Sprecher und Sprecherhaltungen
		5.2.3 Elemente der Reportage: Nähe und Direktheit
		5.2.4 Grammatische »Merkwürdigkeiten«
		5.2.5 Zusammenfassung
	5.3 Lyrischer Text
		5.3.1 Einführung in die Analyse des lyrischen Textes
		5.3.2 Die Unvollständigkeit der Sätze und ihre Interpretation
		5.3.3 Vom Sinn und Zweck von Konstruktionsbrüchen
		5.3.4 Abweichungen in der Satzstellung
		5.3.5 Was bedeutet sich?
		5.3.6 Zusammenfassung
	5.4 Verwaltungstext
		5.4.1 Einführung in die Analyse des Verwaltungstextes
		5.4.2 Der Verbalkomplex
		5.4.3 Der Nominalstil
		5.4.4 Komplexe Phrasenstruktur
		5.4.5 Komplexe Satzstruktur
		5.4.6 Alte und neue Information: Thema – Rhema
		5.4.7 Zusammenfassung
Register
Quellenverzeichnis
Lösungen zu den Übungsaufgaben
                        

Similer Documents